Sunder-Plassmann Architekten

Wettbewerb Kindermuseum im Jüdischen Museum, Berlin


Finalist

1.0 Szenografische Leitidee (Storyline)
Wir kommen aus der weiten, turbulenten Welt und betreten als individuelle Lebewesen einen geschützten Museumsraum, die Arche. Gemeinsam verbringen wir »40 Tage« zusammen darin. Danach gehen wir mit neuen Ideen aus dem Museum wieder hinaus in die Welt.

2.0 Architektur und Technik
Städtebau
Das Band der Tiere ist parallel zur Nordfassade des Eric F. Ross Baus angeordnet. Das Band der Tiere wird aus überlebensgroßen Skulpturen -teils zweidimensional als freistehende Scherenschnitte, teils dreidimensional bekletterbar- bestehen. Es ist aus allen wesentlichen Richtungen über Straßen und Kreuzungen hinweg sichtbar. Kleine Fußstapfen markieren den Weg aus U-Bahn, Straßenbahn und vom Eingang des Jüdischen Museums.

Ertüchtigung des Eric F. Ross Baus
Die Hüllflächen (Kellerdecke, Außenwände, Dach und Shedverglasung) werden außenseitig gedämmt. Der westliche Hallenbereich wird vom östlichen durch eine Glaswand schall- und klimatechnisch getrennt. Die Grundbehaglichkeit erfolgt über eine flächendeckende Fußbodentemperierung mittels Heizestrich im gesamten Hallenbereich. Diese wird an gezielten Stellen durch Deckenstrahlplatten ergänzt. Die Vertiefungsräume sind als Haus im Haus zusätzlich überdacht, mechanisch belüftet und auf Zimmertemperatur beheizt. Das Klimakonzept zeichnet also in gemäßigter Form die jahreszeitbedingte Kurve von Wärme und Kälte in der Natur nach.

Konstruktion/ Material
Der raue Großmarktcharakter der umhüllenden Halle bleibt unverändert. Der Ausbau hingegen erhält einen freundlich hellen "skandinavischen" Gesamtcharakter. Das Grundmodul bilden ein hölzerner hell gekälkter Brettschichtrahmen mit den Abmessungen 0,80 x 5,0m und ein endsprechender Gitterträger für die internen Decken. Diese Konstruktion wird dann belegt/ behangen/ betucht/ bestapelt mit Stoffen, Filzen, Brettern, Balken, Lehm -und gebrannten Ziegeln, Erde, Gras, Blumen..........

Barrierefreiheit/ Brandschutz
Alle Aufenthaltsflächen liegen zu ebener Erde. Dadurch lassen sich die Aufwendungen für Barrierefreiheit, Flucht- und Rettungswege und die Feuerwiderstandsklasse der Bauteile auf ein Minimum reduzieren.

/media/cache/img/111/846753_Plan_highlight.jpg
/media/cache/img/111/846753_Plan2_highlight.jpg
/media/cache/img/111/846753_Plan-2_highlight.jpg
/media/cache/img/111/846753_Plan4-2_highlight.jpg
/media/cache/img/111/846753_Plan5-2_highlight.jpg
/media/cache/img/111/846753_Plan4_highlight.jpg
/media/cache/img/111/IMG_5549_highlight.jpg
/media/cache/img/111/storyline_highlight.jpg