Sunder-Plassmann Architekten

Jagdschloss Granitz, Rügen


Ausstellungsgestaltung

Bauherr: Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten im Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern
BGF: 1600 qm
Fertigstellung: 2008
Gesamtkosten: I BA 0,4 Mio €


Ein neuer Literaturpfad informiert über die Kulturlandschaft Granitz und das zum Jagdschloss gehörige Bauensemble. Stelen am Wegrand zitieren bekannte Besucher der Granitz wie Elizabeth von Arnim, Wilhelm Cornelius, Karl Nernst, Friedrich Wilhelm IV. König von Preußen, Gustav Rasch, Karl Friedrich Schinkel.

Die Baugeschichte ist das erste Thema der durch ein Leitsystem vorgeschlagenen Erschließung. Dazu gehören die Vorgeschichte des Jagdschlosses, das Haus Putbus und das Wirken von Wilhelm Malte I. auf der Insel, die Architektur und der Bau des Schlosses durch die Architekten Johann Gottfried Steinmeyer und Karl Friedrich Schinkel sowie den preußischen König Friedrich Wilhelm IV., die Besonderheit von Eisen- und Zinkguss in dieser Zeit, die Nutzung des Schlosses und grundlegende Sanierungen bis zur Gegenwart.

/media/cache/img/45/CONVAR111web_highlight.jpg
/media/cache/img/45/Granitz_Eroeffnung_020web_highlight.jpg
/media/cache/img/45/P1010368web_highlight.JPG
/media/cache/img/45/CONVAR133web_highlight.jpg
/media/cache/img/45/jagdschloss01-1_highlight.jpg
/media/cache/img/45/077_repraesentativ_02_highlight.jpg
/media/cache/img/45/077_Besichtigung_Grundriss_highlight.jpg