Sunder-Plassmann Architekten

Freilichtmuseum, Kiel Molfsee


Neuordnung des Eingangsbereiches

BRI: 1.552 cbm
BGF: 898 qm
Fertigstellung: 2000


Nach dem Verlust der Walscheune ist für das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in
Molfsee städtebaulich und land schaftsräumlich eine neue Situation entstanden.

Das neue Eingangsgebäude will nicht mit den historischen Museumsgebäuden konkurrieren,
noch will es einen ostentativen Kontrast dazu herstellen. Vielmehr korrespondiert es ganz mit der naturräumlichen Situation und ordnet sich auf eigenständige Weise in das ländliche Ambiente ein.


Auszeichnungen

  1. → Beschränkter Realisierungswettbewerb: Sonderpreis
/media/cache/img/59/006_Gebaeude_02_highlight.jpg
/media/cache/img/59/006_Eingangsperspektive_01_highlight.jpg