Sunder-Plassmann Architekten

Marine-Ehrenmal, Laboe


Neuordnung der Historischen Halle

Bauherr: Deutscher Marinebund
Ausstellungsfläche: 680 qm
Fertigstellung: 2010


Das Marine-Ehrenmal befindet sich auf dem östlichen Ufer der Kieler Förde in Laboe.
Das Ensemble ist streng geometrisch angeordnet entsprechend der klaren Formensprache des Expressionismus der Architektur aus den 20er Jahren.

Die Neukonzeption der Ausstellung soll die Rolle des Ehrenmals als Gedenkstätte und Mahnmal mit moderner Informationsvermittlung und Gestaltung zeitgemäß vermitteln. Raumhohe Wandtafeln, selbstleuchtende Tisch-und Sockelvitrinen sollen der Ausstellung einen lichten transparenten Charakter geben und der Sprache der Bauhaus Architektur gerecht werden.

/media/cache/img/71/pressebild1_highlight.jpg
/media/cache/img/71/IMG_8236_highlight.JPG
/media/cache/img/71/DSC_8447_highlight.jpg
/media/cache/img/71/DSC_8462_highlight.jpg
/media/cache/img/71/DSC_8463_highlight.jpg
/media/cache/img/71/DSC_8448_highlight.jpg
/media/cache/img/71/IMG_0855_highlight.jpg
/media/cache/img/71/DSC_8456_highlight.jpg
/media/cache/img/71/IMG_8315_highlight.JPG